Selig sind, die da geistlich arm sind;

das Himmelreich ist ihr.

 

(Psalm 51.19) (Jesaja 57.15)

 

 

 

 

 

Hättest du gedacht, das die Seligpreisungen

 

                     eine Meditation sind?

 

Und die Bergpredigt mit dem Herzen gelesen

 

                    soviel hilfreiches offenbart?

 

     

 

                                    

 

               So wie es Naturgesetze gibt,

                                gibt es auch geistige Gesetze!

 

 

           In der Bergpredigt sind Gesetzmäßigkeiten enthalten, 

                                            Gesetzmäßigkeiten wirken, ob wir sie kennen oder nicht.

 

 

Die Glaubenssätze und Lehren,

die den Menschen unglücklich und verbittert machen, sind nichtig und wertlos. Es ist die Pflicht des Menschen, glücklich zu sein auf dieser Erde und die Pfade zum Glück zu lehren, da wo er Menschen begegnet. Derjenige, der das Himmelreich in diesem Leben nicht entdeckt, wird es auch im kommenden Leben nicht erfahren.

                                                                                                                                       Khalil Gibran

 

 

Ich freue mich auf spannende Abende mit euch, an denen wir gemeinsam die Lehre Jesu neu entdecken. Um seine Botschaft besser erfassen zu können, werden wir in die Symbolik alter Sprachen eintauchen. Wir  werden der Zeit bedenken, in der die Predigt geschrieben wurde und beginnen so in Wort, Bild und Emotion die Gleichnisse zu verstehen.

 

Ein kleiner Ausschnitt aus der Übersetzung der Wort/Bild/ Symbolsprache...

 

Die Seligpreisungen

 

1 Da er aber das Volk sah, ging er auf einen Berg und setzte sich; und seine Jünger traten zu ihm, 2 Und er tat seinen Mund auf, lehrte sie und sprach:

 

Da er die unruhige Zeit sah, ging er in sich und vereinte sich dort mit Himmel und Erde (Berg), was ihn von der Angst befreite und seine Persönlichkeit sowie sein Selbstvertrauen stärkte.

 

Er gewann an Ruhe und Besonnenheit, was es ihm ermöglichte sich Klarheit über die bevorstehenden Schwierigkeiten und Hindernisse zu verschaffen. Der Erfolg war ihm aufgrund dieser Handlungsweise sicher. So konnte er seine Aufgaben voller Selbstvertrauen angehen.

 

Durch dieses Verhalten zog er eine Gemeinschaft von Menschen an, die von ihm lernen wollten. Der engste Kreis dieser Gruppe, war eine Eliteeinheit, die einen hohen Anspruch an sich selbst hatte. Sein Lehren und wirken in dieser Einheit erschuf eine so tiefe Verbundenheit, das Vertrauen daraus resultierte und er diesen Jüngern eine hervorgehobene Autorität verlieh.

 

Er suchte den Kontakt zu den Leuten und die Predigt auf dem Berg entsprang seinem tiefsten emotionalen Bedürfnis der Menschheit die Gesetzmäßigkeiten des Lebens mitzuteilen. So formte er sein Wissen in Gleichnisse um den Menschen, für sie neue, und erstaunliche Verhaltensweisen nahezulegen. Er tat dieses sehr emotional.

 

3 Selig sind, die da geistlich arm sind; denn das Himmelreich ist ihr.

(Psalm 51.19) (Jesaja 57.15)

 

 

Empfinde Liebe in deinem Herzen und blende alle Gedanken aus, die zu viel oder nutzlos sind.

 

Dein Atem wird langsamer und tiefer, dein Körper entspannt sich.

 

Entfalte dich -Strebe nach höheren Zielen. Habe hochfliegende Gedanken und schöpferische Einfälle.

 

 

So werden deine Wünsche Wirklichkeit…..

 

 

      Glaube ist etwas lebendiges, spürbares …

                                 Es ist in jedem von uns …

 

  

 

Du bist herzlich eingeladen in eine längst

  vergangene Zeit einzutauchen,    

                die heute und morgen und auch noch übermorgen denselben Gesetzen unterliegt. 

              

                        Sei dabei, mach mit -

                                    wir leben Live,

                              an diesem Tag,

 

was Jesus in seiner Rede an die Menschheit zu vermitteln suchte.